Home |  Impressum |  Kontakt |  Drucken |  Login 
Di. 17. Oktober 2017

Band 5 - Das dunkle Mittelalter

 

 

 

 

Jürgen Meyer: Das dunkle Mittelalter.

Geheimnisvolle Schauplätze zwischen Neckar und Donau.
208 Seiten, ca. 150 Bilder; 14,8 x 21 cm, Hardcover;
Oertel + Spörer Verlag, Reutlingen. Herbst 2006

19,90 Euro/ 34,90 sFr.

ISBN 978-3-88627-242-6

Bestellung per E-mail → hier

 

 

Bei der Suche nach verschwundenen Siedlungen und Burganlagen in der Region zwischen Oberem Neckar, Alb und Donau entdeckt der Autor Jürgen Meyer mit seinem Historikerteam einige Merkwürdigkeiten: Hunderte von alamannischen „-ingen“-Dörfern lassen sich mehrfach nachweisen. Kein Zufall, wie sich zeigt. Auch die „-hausen“-Orte sind mit System angelegt worden – in strategischen Befestigungsringen um längst vergessene Herrscherzentren wie dem „Kleinen Heuberg“. Das dunkle Mittelalter – eine der rätselhaftesten Epochen unserer Geschichte. Mit einem kleinen Abstecher in den ersten Kapiteln in die Keltenzeit berichtet der Autor wieder über viele außergewöhnliche und vor allem rätselhafte Entdeckungen und Ereignisse, die sich zwischen der Vorzeit und dem ausgehenden Mittelalter ereignet haben. Liegen auf der Alb noch unentdeckte Fürsten-Gräber? Welches Geheimnis birgt ein Schacht bei Upflamör? Was hat es mit einer untergegangen Stadt zwischen den Härten und dem Steinlachwasen auf sich? Welche Stätten fielen dem schwäbischen Bürgerkrieg 1164/65 zwischen Schwarzwald und Oberschwaben zum Opfer? Wie kam es zur großen Ritter-Schlacht mit den mächtigen Tübinger Pfalzgrafen im Neckartal? Warum verschwanden ganze Ortschaften und Burgen im zollerischen Grenzland und am Albrand? Und vieles mehr.

Inhalt:

1. Die Regenkatastrophe. Spuren der „kleinen Sintflut“ um 800 vor Christus.

Leseprobe

2. Ein verborgenes Heiligtum. Das Geheimnis der Wiesaz-Quelle.

3. Grab des vergessenen Herrschers? Welches Geheimnis birgt der Münsinger Beutenlay?

4. Das Rätsel der Steinlachtal-Orte. Von den Seltsamkeiten alemannischer Dorfnamen.

Leseprobe

5. Partnerschaftsbörse für Gemeinden. Übersicht urkundlich gleichnamiger Ortsnamen in der Region.

6. Einstieg zur Hölle. Ein in Vergessenheit geratener Schacht bei Upflamör.

7. Verlassen und Vergessen. Rätselhafte Orte im zollerischen Grenzland.

8. „Muss ein sehr alt Ding seyn“. Über den Namen von Berg und Burg Achalm.

Leseprobe

9. Die verschollenen Dörfer der Grafen. Verschwundene Siedlungen zwischen Urach und St. Johann.

10. Eines der vornehmsten Grafen-Geschlechter Schwabens. Aus der Geschichte der Pfalzgrafen von Tübingen.

11. Die Schlacht bei Tübingen. Im Herbst 1164 wurde im Neckartal ein Bürgerkrieg entfacht.

Leseprobe

12. Am Wendepunkt des Feldzuges. Von der verschwundenen Siedlung Wemfeld.

13. Vergessene Burg am Steinlachwasen? Die Legende von einer zerstörten Stadt am Bläsiberg.

14. Die Wacht am Eyachtal. Vom verschwundenen Grenzdorf Anhausen und den rätselhaften Burganlagen am Kleinen Heuberg.

15. Sturm auf das „Felsen-Nest“. Vom frühen Ende der Burg Baldeck.

16. Die mysteriöse Bluttat von Hammetweil. Über ein in Vergessenheit geratenes Steinkreuz.

17. Ein versunkenes „Schloss“? Die Entdeckung der Burg „Hohen Pfullingen“.

18. Aus den Tiefen der Urzeit. Schwefelwasser-Kurorte an der „Schweizer Strasse“.

19. Mitarbeit

   
Powered by DREYER MEDIA