Home |  Impressum |  Kontakt |  Drucken |  Login 
So. 30. April 2017

Wilde Höhlen, Grotten, Felsennester

 

 

Jürgen Meyer: Wilde Höhlen, Grotten, Felsennester. 100 geheimnisvolle Hohlräume zwischen Alb und Donau.

98 Seiten, 84 Bilder, 12 x 18 cm, Softcover; Oertel + Spörer, Sommer 2011.

9,95 Euro/ 15,90 sFr.

ISBN 978-3-88627-479-6

Bestellung per E-mail - hier

 

 

 

Zu hundert kaum bekannten, geheimnisvollen Höhlen zwischen dem Nordrand der Mittleren Alb und der Sigmaringer Donau führt dieses neue handliche Ausflugsbuch vom Belsener Journalisten und Fotoredakteur Jürgen Meyer: Sie sind bedeutsame frühzeitliche Fundstätten und Lebensraum vieler vom Aussterben bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Sie wurden seit Jahrtausenden als Wohn-, Flucht- und Kultstätten genutzt. Als Eingangsportale zur Unterwelt gedeutet, ranken sich um die Grotten sagenhafte Erzählungen: Höhlen, Dolinen und Felsentore. Bisher sind im Karstgebiet der Schwäbischen Alb über 2 800 Hohlräume entdeckt worden. Sie ist damit die höhlenreichste Region Deutschlands. Aber nur gerade mal ein Dutzend davon sind als Schauhöhlen erschlossen. Der Großteil der wilden Höhlen liegt abseits der Wege und ist nur einigen wenigen Einheimischen bekannt. Dieses Buch führt mit viel Hintergrundinformation zur Archäologie und Forschungsgeschichte zu hundertausgewählten Hohlräumen zwischen Alb und Donau. Sie liegen in wildromantischen Nebentälern, am Rande atemberaubender Schluchten und inmitten bizarrerFelsenlandschaften. Die meisten der abgebildeten Höhlenorte – im Tal der Lauchert und Lauter, oder auf der Burladinger Alb – sind bislang noch nie in Buchform veröffentlicht worden. Fast alle Höhlen sind gefahrlos und ohne besondere Schutzausrüstung zu begehen – wenn man sich als Besucher an die Benimm-Regeln hält:

Nimm nichts mit, Lass nichts zurück, Zerstöre nichts, Schlage nichts tot.

Wer Höhlen aufsucht, muss sich bewusst sein, dass er in eine sensible, fremde lichtlose Welt eintritt, die bereits seit unvorstellbar langer Zeit existiert – und auch der Nachwelt noch lange erhalten bleiben soll. Müll schädigt das empfindliche Ökosystem. Eingeritztes an den Wänden wirkt genauso zerstörerisch wie der Ruß und Rauch von Fackeln oder Feuerstellen. Schon ein dünner Tropfstein braucht Jahrzehnte, um einen Zentimeter zu wachsen. Fledermäuse im Winterschlaf zu stören, kann ihren Tod herbeiführen. Das Büchlein im Taschenformat hat 98 Seiten, ist durchgehend vierfarbig bebildert. Anfahrt und Lage der Orte sind mit exakten Koordinaten beschrieben. Zusätzlich gibt es Tipps für landschaftliche Sehenswürdigkeiten der Umgebung und Hinweise auf Einkehrmöglichkeiten und Grillplätze.

Inhalt: siehe Verzeichnis

Leseprobe


   
Powered by DREYER MEDIA